Abteilung für Schülerinnen und Schüler in psychiatrischer / psychotherapeutischer Behandlung


Was ist die Klinikschule?

Die Klinikschule ist ein staatliches SBBZ am Universitätsklinikum Freiburg. Unterricht und Beratung sind kostenfrei.

Alle Kinder, Jugendliche und bei Bedarf junge Erwachsene, die sich in stationärer oder teilstationärer Behandlung
(Tagesklinik) befinden, erhalten Unterricht.
In der Klinikschule an der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter werden Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Klassenstufen unterrichtet.

Der Unterricht findet im Schulhaus neben der Klinik statt.

Die Schülerinnen und Schüler lernen und arbeiten in Gruppen, die nach Alters- und Klassenstufen zusammengestellt werden:

Umfang und Inhalt des Unterrichts richten sich nach der individuellen Situation der Patientinnen und Patienten.

Der Stundenplan umfasst in der Regel 15-25 Wochenstunden.

Für die Klinikschule gilt die Ferienordnung für die Stadt Freiburg.

Welche Besonderheiten bietet die Klinikschule?

In der Klinikschule unterrichten Lehrerinnen und Lehrer verschiedener Schularten.

Die Lehrerinnen und Lehrer nehmen in der Regel Kontakt zur Stammschule auf.

Sie beraten die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern in allen schulischen Fragen, die im Zusammenhang mit der Krankheit entstehen können, z. B. Integration in der Klasse, Schullaufbahn, Nachteilsausgleich.

Gemeinsames Lernen in der Gruppe, Unterrichtsprojekte und freies Arbeiten nach Wochenplänen kennzeichnen das Unterrichtskonzept.

Vorrangig werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen unterrichtet; weitere Fächer werden nach Möglichkeit
ergänzend angeboten.

Durch den Unterricht der Klinikschule werden Voraussetzungen geschaffen, trotz Erkrankung zu lernen, mit dem Ziel den
Anschluss an die Klasse zu halten.

Welche Ziele und Aufgaben hat die Klinikschule?

  • Persönliche Stabilisierung, Aufbau von Zuversicht, Selbstvertrauen und Lernmotivation durch entsprechende Arbeitsformen in einem positiven Lernklima

  • Vermittlung von schulischer Kontinuität und Normalität in einer schwierigen und belastenden Situation

  • So weit wie möglich Anschluss halten an den bisherigen Leistungsstand der Stammschule

  • Vorbereitung und Begleitung von Schulbesuchen auf Probe an der Stammschule / an einer Freiburger Schule

  • Vorbereitung und Durchführung von Abschlussprüfungen der Haupt- und Realschule und andere Prüfungen

  • Beratung bei besonderem Förderbedarf (Förderunterricht, Nachhilfe, Hort- Betreuung) und bei Änderungen der Schullaufbahn, insbesondere bei sonderpädagogischem Förderbedarf

  • Der Sonderpädagogische Dienst der Klinikschule berät Lehrkräfte und Schulen im Zusammenhang mit Erkrankungen

Flyer “Abteilung für Schülerinnen und Schüler in psychiatrischer / psychotherapeutischer Behandlung” als PDF herunterladen

Lehrerinnen und Lehrer in den
Gruppen:

Gruppe 1,  Tel.: 0761/270 68080
Fr. Schulin
frieda.schulin-khelifa@uniklinik-freiburg.de
Hr. Wiedenbauer
jan.wiedenbauer@uniklinik-freiburg.de


Gruppe 2,  Tel.: 0761/270-69210
Fr. Carius
lena.carius@uniklinik-freiburg.de
Hr. Kocheise
simon.kocheise@uniklinik-freiburg.de